Verwaltungsgemeinschaft Ländereck
 
 

Das Naturschutzlehrobjekt in Rückersdorf

Vorschaubild

Vorstellungsbild

Im Rahmen der Umsetzung des weltweiten Projektes der EXPO 2000 "Revitalisierung der Uranerzbergbaufolgelandschaft Ostthüringen" ist die Umnutzung von Liegenschaften des ehemaligen Bergbauunternehmens SDAG Wismut von zentralem öffentlichen Interesse. Ein Modellprojekt ist hierbei das ehemalige Sprengmittellager, das in einer alten Kiesgrube (1956) errichtet und betrieben wurde. Hier wurden die für den Bergbau benötigten Sprengstoffe hergestellt und gelagert. Mit Beendigung des Uranerzbergbaus in unserer Region wurde der Betrieb eingestellt, die Gebäude sowie technische Anlagen bis auf die Fundamente entsorgt und gleichzeitig radioaktive und chemische Kontaminationen beseitigt. Eigentlich sollte das Gelände komplett mit Erdstoffen verfüllt und einer landwirtschaftlichen Nutzung zugeführt werden. Durch die strenge Abschirmung des Sprengmittellagers von der Öffentlichkeit hatten sich aber durch natürliche Vorgänge (Sukzession) auf einer Fläche von ca. 6 ha ökologisch wertvolle Biotope entwickelt. Das Sanierungsziel wurde im Sinne des Naturschutzes geändert. Landschaftsgestalterische Maßnahmen und zusätzliche Neuanlagen von Biotopen richteten das Gelände auf die Anforderungen an ein Naturschutzlehrobjekt aus. Naturschutz soll hier als Prozess-Schutz im Sinne des Sich-Selbst-Überlassens von Natur verwirklicht werden. Anlässlich der Eröffnung der EXPO 2000 wurde dieses einmalige Lehrobjekt schon von zahlreichen begeisterten Naturfreunden aus ganz Deutschland erkundet.Auf engstem Raum werden hier 21 Biotoptypen mit interessanten Schautafeln vorgestellt. Diese einmalige Biotopvielfalt bedingt eine artenreiche Flora und Fauna. Viele seltene, bestandsgefährdete oder gesetzlich geschützte Arten finden hier ihren Lebensraum. So konnten schon 1999 unter anderem 256 Arten Gefäßpflanzen, 69 Arten Pilze, 43 Arten Vögel, 98 Arten Webspinnen, 133 Arten Schmetterlinge und 47 Arten Wildbienen nachgewiesen werden. Im am Eingang verfügbaren Prospekt ist ein Übersichtsplan über das Gelände zu finden. Zu jedem Biotoptyp gibt es auch eine Quizfrage, so dass man nach dem Rundgang viel bisher unbekanntes Wissen mit nach Hause nehmen kann. Der Eintritt ist frei. Nach Überschreiten der Treppe über die das Gelände umgebende Hecke befindet man sich plötzlich in einer völlig anderen Welt. Für ein paar Stunden selbst ein Teil der Natur sein - Erholung pur!

Vorstellungsbild